INFORMATIONEN FÜR NICB MITGLIEDER UND GÄSTE


INVERVERKEHRBRINGEN UND WEITERGABE DES BAOFENG UV5R
AB SOFORT UNTERSAGT

Vfg Nr. 91/2021
Gesetz über die Bereitstellung von Funkanlagen auf dem Markt (Funkanlagengesetz -FuAG):
Allgemeinverfügung bezüglich eines Vertriebsverbotes für ein Gerät. Im Rahmen der Marktüberwachung nach dem FuAG wurde die Bundesnetzagentur darauf aufmerksam gemacht, dass das unten genannte
Gerät nicht mit den Anforderungen des FuAG übereinstimmt.


Die Bundesnetzagentur erlässt auf Grund des § 23 Absatz 2 Nr. 4 i. V. m. § 30 Absatz 3 FuAG folgende
Allgemeinverfügung:

1. Das weitere Bereitstellen, Inverkehrbringen und die Weitergabe des unten aufgeführten Gerätes wird untersagt.
Angaben zum Gerät:
Produktart: Funkgerät
Gerätetyp: Radiotelefon
Modell: UV-5R 5W HT
Markenzeichen: BAOFENG
Einführer: Agnieszka Bastek Demo Bis, Warschau

2. Die Allgemeinverfügung gilt am Tag nach ihrer Veröffentlichung als bekanntgegeben.

Begründung:
I.
Die Bundesnetzagentur wurde gemäß § 30 Absatz 1 FuAG darüber informiert, dass ein Mitgliedstaat der Europäischen Union eine markteinschränkende Maßnahme nach Artikel 40 der Funkanlagenrichtlinie 2014/53/EU getroffen hat.
Die zuständige Marktüberwachungsbehörde Urzad Komunikacji Elektronicznej in Polen hatte den Einführer im Rahmen einer Anhörung um Zusendung der Konformitätserklärung und der technischen Dokumentation für das Gerät aufgefordert. Ein entsprechender Eingang einer Konformitätserklärung konnte verzeichnet
werden.
Bei der administrativen Prüfung seitens der zuständigen Marktüberwachungsbehörde wurde u.a. festgestellt, dass die Konformitätserklärung fehlerhaft war und nicht den Anforderungen der Funkanlagenrichtlinie 2014/53/EU entspricht.
Das Gerät wurde zusätzlich auch noch einer messtechnischen Prüfung unterzogen. Die messtechnischen Untersuchungen des Messlabors zeigen, dass sowohl die Anforderungen an die EN 62209-2:2010 als auch der EN 60950-1:2006-1 nicht eingehalten werden. Ebenso wurden die Parameter nach den Vorgaben der
EN 301 489-1 V 2.2.0:2017-03, EN 30I 783 V2 I.I und EN 301 489-15 V 2.2.0:2017-03 nicht eingehalten.
Die Bundesnetzagentur hat gemäß § 30 Absatz 1 FuAG geprüft, dass die Maßnahme gerechtfertigt ist, da der polnischen Marktüberwachungsbehörde weder eine ordnungsgemäße Konformitätserklärung noch eine technische Dokumentation vorgelegt wurden und auch weitere Kennzeichnungsmängel, wie das Fehlen
der Angabe des Einführers, festgestellt werden konnten.
II.
Nach Erlass dieser Maßnahme wurden die anderen europäischen Marktüberwachungsbehörden und die zuständige Europäische Kommission nach Artikel 40 der Funkanlagenrichtlinie 2014/53/EU am 02.08.2021 über diese unterrichtet.
Mit der Amtsblattmitteilung Nr. 239/2021 vom 08.09.2021 wurden die nationalen Wirtschaftsakteure gemäß § 30 Absatz 1 FuAG über diese Maßnahme informiert und konnten innerhalb einer Frist von vier Wochen hierzu eine Stellungnahme abgeben. Es sind keine Stellungnahmen bei der Bundesnetzagentur einge-
gangen.
Da weder von anderen europäischen Marktüberwachungsbehörden noch von der Europäischen Kommission Einwände erhoben wurden, gilt diese Maßnahme gemäß § 30 Absatz 3 FuAG als gerechtfertigt.
Die getroffene Maßnahme ist gemäß § 30 Absatz 3 FuAG im Amtsblatt der Bundesnetzagentur zu veröffentlichen.

Rechtsbehelfsbelehrung:
Gegen diese Verfügung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist bei der Bundesnetzagentur, Tulpenfeld 4, 53113 Bonn oder bei einer sonstigen Dienststelle der Bundesnetzagentur einzulegen.
Widerspruch und Klage gegen die oben getroffene Entscheidung haben nach § 36 FuAG keine aufschiebende Wirkung. Es dient einer zügigen Bearbeitung Ihres Widerspruches, wenn er bei der Bundesnetzagentur, Referat 412, Canisiusstraße 21, 55122 Mainz eingelegt wird.



Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen / 22.11.2021


UNSER MITGLIED MARTIN / DNI 444 STELLT SICH VOR


Ein Hallo an alle Mitglieder unserer Interessengruppe !

Ich bin Martin (DNI 444), mein QTH ist Aull (Rhein-Lahn-Kreis) und ich bin seit August 2021 Mitglied in der NICB.
Wenn ihr hier auf der NICB-Homepage surft, werdet ihr meinen Namen auch in den Kontaktdaten der Verwaltung finden, da ich die NICB Direktion in diesem Aufgabenbereich zukünftig unterstützen werde.

Im Zusammenhang mit meinem Antrag auf Mitgliedschaft in der NICB hatte ich derzeit geschrieben: „Wir werden uns wohl leider nie über Funk sprechen können …“.
Aber das war erfreulicherweise nicht zutreffend, denn es haben etliche Mitglieder unserer Interessengruppe aus den verschiedenen Bundesländern beinahe täglich „Funkkontakt“ miteinander. Inzwischen haben sich auf unserem Hauskanal nun sogar weitere, gern gesehene Gäste eingefunden.

Ihr fragt euch, wie ist das denn möglich? Ganz einfach - mit der digitalen Anwendung ZELLO! Diese Kommunikationsmöglichkeit ist frei von Zusatzkosten, in hervorragender Audioqualität (R5+) und mit weltweiter Erreichbarkeit.
Darüber, ob man ZELLO überhaupt als Funkkommunikation bezeichnen kann und über viele andere interessante Themen wird auf dem Kanal > NICB TALK < oft ausführlich diskutiert. Aber auch fachliche Hilfestellung für Zello-Neueinsteiger wird dort gerne geboten. Die Hauptaktivitäten auf unserem Kanal liegt täglich zwischen 16:45 und 18:00 Uhr, es ist dort aber von ca. 08:30 bis 22:30 Uhr praktisch immer ein Mitglied unserer Gruppe standby *.

Gerne würde ich auch weitere Mitglieder unserer Nationalen Interessengruppe für Funkkommunikation kennenlernen und gelegentlich ein QSO mit ihnen führen.

* (Selbstverständlich kann dort niemand 14 Stunden ohne Pause am Gerät sitzen, ich bitte deshalb bei einem
    Anruf um etwas Geduld !)

Empfehlungen für Zello Neueinsteiger:

·  Ladet Euch die entsprechende App aus dem Appstore herunter (für PC, i-Phone oder Smartphone).
·  Installiert diese und meldet euch bei ZELLO an.
·  Ruft den Kanal > NICB Talk < auf.
·  Dieser Kanal ist frei zugänglich und es gibt für die QSO’s nur absolut notwendigen Regeln !
·  Bei Fragen zu Zello sprecht uns einfach an.

Ein cooles ZELLO-Endgerät (PoC-Funkgerät) wäre dann der zweite Schritt …

Vy 73 von Martin - man hört sich …


         

NICB DIREKTION NUN PERSONELL WIEDER VOLLSTÄNDIG

             Die Leitung der Nationalen Interessengruppe für Funkkommunikation

             NICB Direktor - Sylvio / DG5SUX
             Stelvertreter  - Jörg / DO4CZ
             Verwaltung   - Martin / DNI 444 (Admin - Zello Kanal NICB Talk)
             Homepage    - Jürgen / DNI 400  


NICB Direktion

KÖNNTE "ZELLO" DER BESSERE CB-FUNK NUMMER 2 WERDEN ?


Hallöchen zusammen!

Nach längerer Ruhepause melde ich mich wieder einmal hier zu Wort!
Nun, alle die mich kennen wissen, ich bin CB und Funkamateur gleichermaßen.
Es hatten die beiden Systeme immer gleiche Priorität bei mir.
Seit einem halben Jahr in etwa, habe ich aber CB-Funk trotzdem aufgegeben, weil die Störungen auf diesem Band einfach nicht mehr beherrschbar waren!
Powerline, Schaltnetzteile und anderer Müll, hatten mir den Empfang verleidet, und trotz enormer Investition in die Filterung, Kabel und Antennen, wurde ich dem Problem nicht Herr!
Ich kann zwar auch ganz gut mit AFU alleine leben, aber irgendwie fehlte mir dann doch der Kontakt zu der nicht lizenzierten Bevölkerung!!!
Seit vergangener Woche habe ich dann Zello entdeckt und auf meinem Smartphone installiert.
Ich war am Anfang etwas skeptisch, wie ich es naturgemäß bei allem kommerziellen Zeug bin.
Die ersten 5 Minuten aber reichten schon aus um mir das Funkgefühl und die Begeisterung die ich noch vor 20 Jahren für CB-Funk hatte zurück zu geben!
Ist ja irrsinnig, wie viele alte CB Kollegen ich da in kürzester Zeit wieder fand!
Wie mir meine ehemaligen Funkfreunde versicherten, so betrachte auch ich jetzt Zello als CB-Funk 2.0!
Es mag zwar wie ein Verrat wirken und Diskussionen auslösen, ob das was mit Funk zu tun hat, aber für mich und viele andere leidenschaftliche Breaker, stellt Zello endlich einmal einen gemeinsamen Standard dar, wo man sich trift und Spaß haben kann!
Zello ist wirklich einfachst zu installieren, sogar meine Kinder haben sich innerhalb 5 Minuten mit mir Verbunden, obwohl sie vorher noch nie etwas davon gehört haben!
Zello funktioniert mit PTT, also nur einer kann reden. dadurch wird zum Unterschied zu Skype, die ganze Bandbreite genutzt und die Sprache erreicht dadurch HIFI Qualität!!!
Genauso wie bei allen anderen Voice/IP Betriebsarten funktioniert die Übertragung Weltweit, und es gibt keine Unterschiede wie beim herkömmlichen CB-Funk, ob jemand hoch am Berg wohnt, tief unten im Tal, oder mit dem Auto unterwegs ist!
Besonders die Verbindung zu Mobilstationen macht dieses System besonders spannend.

Wenn man zum Betrieb von Zello den eigenen PC ,Laptop, Smartphone, Tablett, oder den Internet fähigen Autoradio benutzt, dann kann man ohne zusätzliche Kosten gleich mal loslegen!
Es gibt aber auch sogenannte Network Radios in Form von Mobil und Handfunkgeräten in der Preisklasse zwischen 200€ und 300€, die vermitteln dann wirklich richtiges Funkgefühl!
Mit diesen Geräten entlastet man sein Smartphone wieder und die Bedienung ist wesentlich einfacher und komfortabler!
Zello funktioniert überall wo Internet vorhanden ist, egal ob im eigenen WLAN, oder im Mobilfunknetz.
Die Geräte haben alle Steckplätze für Simkarten, diese sind zu einem geringen zusätzlichen Entgelt monatlich vom eigenen Mobilfunk Betreiber erhältlich!

Es gibt schon einige verschiedene Marken am Markt, meine bevorzugte Marke ist Inrico.
Bitte unter Inrico Networks Radio Googeln.
Diese Netzwerk Funkgeräte unterscheiden sich grundsätzlich durch den 3G und 4G Standard, der jedoch abwärts kompatibel ist.
Die Zukunft des Netzausbaus geht mit riesen Schritten voran, also würde ich nicht unnötig sparen und gleich ein 4G Gerät kaufen!
Es besteht auch die Möglichkeit sich einen AFU HF Teil, entweder 2m oder 70cm einbauen zu lassen obwohl ich das nicht für so sinnvoll halte, weil das können richtige Amateurfunk Geräte sicher besser!

Ich besitze mittlerweile das Mobilfunkgerät Inrico TM-7 und betreibe es momentan über WLAN bei mir im Shack!
Weiters möchte ich meinen LKW damit bestücken, dazu habe ich mir bereits eine Außenantenne von der Firma Henning bestellt. (qualitativ sehr hochwertig)
Über kurz oder lang kommt sicher auch noch mal ein Handfunkgerät dazu, da hätte mir das Inrico T320 Network Radio von 4ALLPTT.COM ins Auge gestochen!!! Ist momentan um 229,50€ zu haben, wird sicher aber noch billiger!

Der Funkbetrieb kann sowohl völlig privat, zum Beispiel innerhalb der Familie in geschlossenen Gruppen stattfinden, oder privat von Teilnehmer zu Teilnehmer, oder auch in öffentlichen Gruppen, wo jeder mithören und sprechen kann.
Wir haben die (CB Funker Austria) Gruppe ins Leben gerufen, wo seit einer Woche reger Betrieb herrscht!
Jeder ist eingeladen dort mit zu sprechen!!!
Bitte relativ lange Umschaltpausen halten, damit kein Durcheinander herauskommt!
Die PTT Taste ist gelb, wenn niemand spricht
Die PTT Taste ist grün, wenn jemand anderer spricht
Die PTT Taste ist rot, wenn ich selber spreche!
Bitte die PTT Taste drücken und warten, bis die Umrandung von gelb rot gestrichelt zu rot wechselt und erst dann reden, sonst wird das erste Wort beschnitten!
Die Suche nach Einzelpersonen findet im Einzelpersonen Modus statt, einfach oben rechts auf das Maxl mit dem+ drücken, Telefonnummer, Name, Skeep, Rufzeichen, Email Adresse, oder dergleichen eingeben...
Die Suche nach Gruppen und Kanälen findet im Gruppenmodus statt, einfach rechts oben auf das Gruppensymbol mit dem + drücken und im geöffneten Feld nach dem Namen der Gruppe, oder einen Suchbegriff eingeben.
Die Gruppen können dann abonniert und gespeichert werden.
Jede einzelne Gruppe kann extra eingeschaltet werden, es ist aber Sinnvoll immer nur eine einzige einzuschalten, weil sonst hört man alles durcheinander!
Ist man privat mit jemandem im Gespräch, so ist es Sinnvoll, alle Gruppen auszuschalten, weil sonst hört man auch dort hinein und das stört dann!
Im Verlauf kann jeder einzelner Durchgang erneut nachgehört werden, so überhört man nichts und es ist gleichzeitig ein Anrufbeantworter!
Bilder und Textnachrichten können ebenfalls gesendet werden!

Habt Mut im Menü etwas zu Experimentieren, damit kann man sich das Netzwerk Funkgerät sehr schön an die eigenen Wünsche anpassen!
Ich habe von meinen Kollegen eigentlich zu 100% Begeisterung gehört, egal ob Zello mit Smartphone oder Network Radio!!!

Nun abgesehen von den Geräten, ob Smartphone oder Network Radio, diese Betriebsart wird sicher CB-Funk 2.0!!! Wie gesagt, ungeachtet der Diskussion ob Funk oder nicht Funk, diese Technik wird sich durchsetzen und hat endlich wieder das Potenzial, Menschen zu erreichen, die ansonsten meist unverschuldet vom CB-Funk ausgeschlossen waren!!!

Um Unkenrufen gleich vorzubeugen, ein gestandener Funker wird immer auch Hochfrequenz versenden, sofern ihm das nur irgendwie möglich ist!

Ich wünsche euch viel Spaß mit Zello!
Wir hören uns!

73 de OE5GEL Gerold (CB-Derby) /  Foto : INRICO TM 7 plus 4G und INRICO T 320 4G



DER 9. UND LETZTE FUNK- UND TECHNIKFLOHMARKT ROSTOCK 


Das war der 9. Funk - und Technikfloh - markt in der Societät maritim Rostock e.V. im ehemaligen Schifffahrtsmuseum. Der Veranstalter war diesmal mit der Besucherzahl zufrieden und so konnten auch wir Funkfreunde, die unseren Gemeinschaftsstand der NICB - Deutschland und des DARC Ortsverbandes V06 am Sonntag betreuten, uns über Interesse und Kauflust nicht beklagen. Entgegen etlicher angenehmer Gespräche mit lange bekannten Funkfreunden, hielt sich die Anzahl der Besucher des DARC Ortsverbandes V06 leider in Grenzen. So waren wir sehr erfreut, als sich wenigstens Hans-Jürgen (DF7TT) dann doch längere Zeit an unserem Stand aufhielt.



NICB Direktion

BEI UNSERER FÄHRFAHRT AM 27.10. 2019 PASSTE EIGENTLICH ALLES

FÄHRFAHRT DER NICB & DES OV06

Da waren wir Organisatoren unserer diesjährigen Gedserfahrt doch sehr überrascht. MIt solch einem Interesse hatten wir dann doch nicht gerechnet. Auch das Wetter zeigte sich trotz gegenteiliger Vorhersage von seiner besten Seite. Es passte diesmal wirklich alles und das wirkte sich natürlich auch auf die allgemeine Stimmung aus. Neben dem persönlichen Kennenlernen gingen die Gesprächsthemen von funktechnischer Fachsimpelei über konkrete Fragen zur Amateurfunkprüfung bis hin zu Erinnerungen an vergangene Jahre und Begebenheiten. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen lizenzierten und nicht lizenzierten Funkfreunden sowie deren XYL’s, die gemeinsam mit uns zum guten Gelingen dieser NICB Jahresabschlussfahrt beigetragen haben. Dank auch an Thomas (Mecki 2) für das Organisieren kostenfreier Parkplätze.  

NICB Direktion


DER OV06 (DBR) ZUM ILLW AM LEUCHTTURM BUK


Bei den Aktivitäten des OV06 zum ILLW am Bastorfer Leuchtturm durften selbstverständlich auch wir Mitglieder der NICB nicht fehlen. Es war äußerst interessant für uns, den Mitgliedern des Ortsverbandes bei ihren QSO’s über die Schulter zu schauen bzw. zuzuhören. Allerdings hatten wir „Nichtlizenzierten“ dabei doch so einige Probleme die wichtigsten Informationen aus der vielfalt der übermittelten Daten fehlerfrei herauszuhören.
Das i -Tüpfelchen setzte zu unserer Begeisterung dann allerdings die Tatsache, dass bei einem QSO von Volker (DL2SUN), mit dem schwedischen OM Dirk (SB5RAFC), dieser auch uns NICB-Zuhörer herzlichst aus Schweden grüßte.
Das Foto : Axel (DNI 497) macht schon mal Probesitzen am Kurzwellentransceiver YAESU FT-1000.


NICB Direktion


BNetzA Vfg. 60/2019  > 1 WATT ERP AUF FREENET <

Für Freenet waren ursprünglich nur drei Kanäle im 12,5-kHz-Raster freigegeben. Im Januar 2007 wurde die Kanalzahl auf sechs Kanäle erhöht. Seit dem 23. November 2016 dürfen diese sechs Kanäle neben der herkömmlichen analogen Sprachübertragung auch für digitale Sprachübertragung genutzt werden. Des Weiteren ist seitdem im selben Frequenzraum auf zwölf neu geschaffenen Kanälen im Bereich von 149,021875 MHz bis 149,115625 MHz digitaler Sprechfunk im 6,25-kHz-Raster zulässig.[1]
Mit der Amtsblattverfügung Nr. 60/2019[2] hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) die Nutzungsbedingungen für den Freenet-Funk angepasst. So wurde die maximale äquivalente Strahlungsleistung (ERP) von 0,5 Watt auf 1 Watt erhöht. Das Verbot der Freenet-Nutzung im Schwarzwald und auf der Schwäbischen Alb in Lagen oberhalb von 600 m wurde aufgehoben. In 10 km Grenzabstand zu Belgien und Polen sind jedoch weiterhin lediglich 0,5 Watt Strahlungsleistung (ERP) gestattet. (Quelle WIKIPEDIA) 

BNetzA Vfg. 60/2019[2]

 
NICB Direktion


NICB GOES DIGITAL

Der Digitalfunk erfreut sich derzeit wachsender Beliebtheit. So ist auf Basis des DMR-Standards bereits ein weltweites Funknetz entstanden, welches neue, interessante Experimentiermöglichkeiten bietet. Diese Möglichkeiten möchten auch die Mitglieder der NICB nutzen und sind ab sofort auf folgenden Frequenzen in der Modulationsart 4FSK anzutreffen. Selbstverständlich bleiben wir auch weiterhin auf allen zugelassenen analogen Frequenzen (siehe Startseite) sende- und emfangsbereit.


VHF : Freenet CH 5 / 149.100 MHz / TS 1 
UHF : PMR CH 14 / 446.16875 MHz / TS 1

Bei Fragen rund um DMR sowie zur CPS-Programmierung bzw. Codeplug stehe ich gerne zur Verfügung.


Jörg / DNI 415



FUNKANWENDUNGEN MIT ALLGEMEINZULASSUNG

CB - Funk (10 KHz Raster / 1.8 kHz Hub) in der BRD seit dem 01.07.1975

Anmelde - und Gebührenfreie Geräte
Frequernzbereich 26.560 - 27.410 MHz
Kanal 01 - 80 FM  4,0  Watt ERP (nur in Deutschland)
Kanal 01 - 40 AM, FM + DSB  4,0 Watt ERP Europaweit
Kanal 01 - 40 SSB 12,0 Watt ERP Europaweit
 
 
FreeNet Funk (12. 5 und 6.25 KHz Raster / 2.5 kHz Hub) nur in Deutschland seit 25.07.1996
 
Anmelde - und Gebührenfreie Geräte (Genehmigung bis 2026)
Frequenzbereich 149.01875 - 149.11875 MHz
Kanal 01 - 06 analoge Frequenznutzung 1000 mW ERP
Kanal 01 - 18 digitale Frequenznutzung 1000 mW ERP 
 
 
LPD Funk (12.5 oder 25 KHz Raster / 2.5 oder 4.8 kHz Hub) in Deutschland seit 1995
 
Anmelde - und Gebührenfreie Geräte (Genehmigung bis 2028)
Frequenzbereich 433.050 - 434.790 MHz
Kanal 01 - 68 / 10 mW ERP (Handfunkgeräten mit integrierter Antenne)
 
 
PMR / DMR Funk (12.5 und 6.25 KHz Raster / 2.3 kHz Hub) in Deutschland seit dem 03.11.1999
 
Anmelde - und Gebührenfreie Geräte (Genehmigung bis 2022)
Frequenzbereich (446.000 - 446.200 MHz)
Kanal 01 - 16 analoge Frequenznutzung 500 mW ERP 
Kanal 01 – 48 digitale Frequenznutzung 500 mW ERP  
 

Alle Angaben ohne Gewähr !
 
NICB Direktion

<  zurück zur Startseite